Baumberger LudgeruswegWeithin sichtbare Landmarken sind die Kirchtürme im Münsterland. Prächtige Gotteshäuser, stille Klöster, und malerische Kapellen prägen das Bild der Region. Das gilt natürlich auch für die hügeligen Baumberge, durch die sich der Ludgerusweg zieht. Der 30 km lange Wanderweg verbindet das Stift Tilbeck südlich von Havixbeck über Billerbeck mit der Kreisstadt Coesfeld.

Der Heilige Ludgerus war nicht nur der erste Bischof von Münster, sondern hat auch die Verbreitung des Glaubens maßgeblich geprägt. Bei der Wanderung begeben Sie sich auf die Spuren des Glaubens. Der Ludgerusweg führt an zahlreichen historischen Wegkreuzen, Statuen und Kirchen vorbei. Sehenswürdigkeiten, wie das Sandsteinmuseum in Havixbeck, die malerische Altstadt von Nottuln und der Longinusturm sind durch insgesamt 14 ausgeschilderte Zugangswege an den Hauptweg angeschlossen. Nicht verpassen sollten Sie einen Besuch des Domes von Billerbeck und die malerische Kolvenburg (direkt am Weg). 42 Info-Tafeln am Hauptweg und den Zugangswegen zeigen den richtigen Weg und beschreiben die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke.

Herrliche Naturlandschaften und weite Blicke über das Münsterland machen den Ludgerusweg besonders reizvoll. Die sanften Hügel mit ihren Baumbeständen, saftige Wiesen und Weiden und zahlreiche kleine Wasserläufe sind typisch für diesen Teil des Münsterlandes.