Haus Vornholz - Schloss in Ennigerloh Münster Westfalen

Schloss Vornholz in Ennigerloh-Ostenfelde war seit dem 12. Jahrhundert Sitz der Ritter von Ostenfelde. Eingebettet in die Parklandschaft des Münsterlandes ist das Schloss Vornholz idealer Ausgangspunkt für Radtouren auf der 100 Schlösser Route und kleine Wanderungen.

Eine wechselvolle Geschichte
Das Schloss Vornholz wechselte in den folgenden Jahrhunderten mehrmal den Besitzer. Ende des 15. Jahrhunderts kam Vornholz an die von Pladies zu Huntemühlen und 1535 wechselte über Anna von Pladies an Heinrich Vogt von Elspe widerum der Hausherr von Schloss Vornholz. 1602 verkaufte Bernhard Vogt von Elspe das Gut an Bernhard von Wettberg. 1656 erwarb der Oberkommandierende aller Münsterischen Truppen Dietrich Hermann von Nagel die Anlage.

Pferdeland rund um Schloss Vornholz
Bekannt war das auf zwei Inseln erbaute Schloss Vornholz für seine internationalen Reitturniere. Die edlen Vierbeiner spielen auch heute noch große Rolle in diesem Teil des Münsterlandes. Heute befindet sich das Haus Vornholz in Privatbesitz und ist nicht zu besichtigen. Sehr schön lässt sich für Pferdeliebhaber der Besuch mit einem Ausflug in die Pferdestadt Warendorf kombinieren.