100 Schlösser Route - Radweg Radtour im MünsterlandEin Feuerwerk traumhafter Schlösser und Burgen

Auf keiner anderen Route der 100 Schlösser Route befinden sich mehr bedeutende Burgen und Schlösser auf relativ kurzer Strecke. Viele Radfahrer starten ihre Radtour auf dem Südkurs in Münster. Das Schloss Münster und der Erbdrostenhof sind die ersten Höhepunkte der 100 Schlösser Route. Zusammen mit dem Dom und dem Prinzipalmarkt prägen sie das Gesicht der Stadt.


Nur wenige Kilometer vom Stadtkern entfernt, wird die 100 Schlösser Route von Wiesen und Weiden eingerahmt. Die Weite der ebenen Landschaft wird nur durch einige Gehöfte und liebenswerte Orte unterbrochen. Immer wieder finden Sie Restaurants, Cafés und Biergärten entlang des Radweges. Das Schloss Westerwinkel bei Ascheberg liegt wunderschön inmitten der Parklandschaft. Ein Spaziergang durch den Park bietet immer wieder schöne Aussichten auf das Schloss.

Das "Versailles Westfalens" als Höhepunkt der Radtour

Vom Schloss Westerwinkel führt die 100 Schlösser Route über Drensteinfurt weiter zum prächtigen Schloss Nordkirchen. Machen Sie sich selbst ein Bild, warum das Schloss auch das "Versailles Westfalens" genannt wird. Planen Sie etwas Zeit für die Erkundung der herrlichen Parkanlagen ein, die Sie auch auf die vorgelagerte Venusinsel führen wird.


Über Dortmund-Ems-Kanal und Stever hinweg ist die Burg Vischering in Lüdinghausen das nächste große Ziel. Auf dem Weg dorthin präsentiert sich die Landschaft im satten Grün. Naturliebhaber unternehmen bei Olfen einen Abstecher in die malerischen Steverauen. Die imposante Burg Vischering mit dem Münsterland-Museum überrascht durch ihren ganz eigenen Charakter.

Die Natur schiebt sich in den Vordergrund

Der Radweg strebt nun nach Norden und trifft dabei immer wieder auf das blaue Band der Stever. Über den lebhaften Ort Senden erreicht die 100 Schlösser Route die malerische Altstadt von Nottuln. Genießen Sie Atmosphäre im historischen Ortskern bei einer ausgedehnten Rast. Bei der Weiterfahrt in Richtung Billerbeck spielt die Natur die Hauptrolle. Malerisch wechseln sich Wälder, Wiesen und Felder in der leicht gewellten Region der Baumberge ab.

Auf den Spuren von Annette von Droste-Hülshoff zurück nach Münster

Zwischen Havixbeck und dem Zielort Münster begeben Sie sich mit dem Fahrrad auf die Spuren von Annette von Droste-Hülshoff. Die Burg Hülshoff, Geburtsort der Dichterin, ist eines der beliebtesten Bauwerke im Münsterland. Der weitläufige Park und die romantische Burg ziehen jeden Besucher in ihren Bann. Nicht zu vergessen das Droste-Museum mit zahlreichen Ausstellungsstücken zum Leben der Droste.

Nur wenige Kilometer weiter empfängt das Haus Rüschhaus die Radfahrer. Annette von Droste-Hülshoff wohnte mit Unterbrechungen 10 Jahre im Haus Rüschhaus. In den Sommermonaten werden Führungen durch das Haus angeboten.


Vom Haus Rüschhaus sind es nur noch wenige Kilometer bis zum Ausgangspunkt Münster. Neben den beschriebenen Schlössern befinden sich noch zahlreiche weitere sehenswerte Bauwerke, Museen und schöne Ortschaften auf dem Weg der 100 Schlösser Route, die Sie bei einer Radtour entdecken können.