Garten und Park im Münsterland - Anholter Schweiz IsselburgAm äußersten westlichen Zipfel des Münsterlandes, an der Grenze zu den Niederlanden und zum Niederrhein liegt in Isselburg – nahe der Wasserburg Anholt - der Biotop Wildpark Anholter Schweiz. Das, auch bei Radfahrern, beliebte Ausflugsziel ist Fürst Leopold zu Salm-Salm zu verdanken.

Eine Parklandschaft mit 40 Tierarten und herrliche Landschaftsbildern

Der Fürst ließ im Wald einen See ausheben und an dessen Ufern Erdhügel errichten. In der Mitte des Sees wurde eine Insel angelegt, auf die ein aus der Schweiz geliefertes zweigeschossiges Chalet gestellt wurde - das heutige Schweizer Häuschen. Man findet in dieser Parklandschaft  7 verschiedene typisch niederrheinsche - und münsterländische Landschaftsbilder.

An 6 km gutbegehbaren Wegen (auch für Rollstuhlfahrer)  beherbergt dieser Wildpark  40 Arten einheimischer Tiere in artgerechter Haltung und in ihrer natürlichen Umgebung. Für Klassenfahrten Seniorenausflüge und Fahrradtouren ein einmaliges Ausflugsziel.

Ein Markenzeichen der Anholter Schweiz ist der berühmte Bärenwald

Neben Wölfen, Luchsen und Wisenten, beherbergen Braun- und Kragenbären eine große Anlage, in der sie wieder spielen und ihrer natürlichen Lebensweise nachgehen können. Täglich finden an verschiedenen Gehegen des Wildparks Fütterungen statt.