In der denkmalgeschützten Stadtvilla von 1892 wird die Ibbenbürener Stadtgeschichte gezeigt. Die drei zur Straße liegenden prachtvollen Räume sind mit aufwändigen Stuckdecken ausgestattet, hier wird die Wohnkultur der Gründerzeit präsentiert. Zu sehen gibt es ein bildschönes Damenzimmer, einen goldigen Salon und ein Herrenzimmer in dem sich Paare die Ehe versprechen und „Ja“ sagen.

Neben diesen stilvollen Räumen finden Dauerausstellungen zu den Themen „Glasproduktion in Ibbenbüren“, „Bronzezeit“ und „Stadtgeschichte“, sowie Sonderausstellungen zu speziellen Themen statt.

An jedem 2. Dienstag im Monat, jeweils um 19:00 Uhr zeigt der Verein im Stadtmuseum an der Breiten Straße 9 verschiedene Folgen der Reihe "Altes Bild - neues Bild". In direktem Vergleich kann der Besucher historische und aktuelle Aufnahmen betrachten.


Informationen für Radfahrer: