Naturpark Hohe Mark Route - Radtour im Münsterland Westfalen

Radfahren auf der Naturpark Hohe Mark-Route bis zum Niederrhein. Es erwartet Sie eine echte Bilderbuchlandschaft im Münsterland. Riesige Waldgebiete wechseln sich ab mit Grünland und Moorgebieten. Sehr attraktiv sind de Heidegebiete, die zu jeder Jahreszeit ihren eigenen Reiz versprühen. Die über 280 km langen Radtour führt Sie zu den schönsten Flecken in der Region Münsterland und verspricht eine abwechslungsreiche Radtour durch das "platte" Land.

Imposante Schlösser in herrlicher Natur
Wie zufällig verstreut liegen zahlreiche imposante Wasserschlösser entlang der Route - von der Wasserburg Anholt über die Schlösser Raesfeld und Gemen bis zum Schloss Velen. Ungewöhnlich spannende Museen wie das Westfälische Römermuseum in Haltern oder das Textilmuseum in Bocholt warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Als lohnenswerte Stopps entlang der Strecke bieten sich markante Ziele wie die Heidener Teufelssteine, der Halterner Stausee, der Tiergarten am Schloss Velen oder der Wildpark in Dülmen mit den Wildpferden an. Ein echter Höhepunkt für Naturliebhaber sind die malerischen Steverauen bei Olfen.

In allen elf Orten entlang der Route können Sie Interessantes entdecken, sich nach Ihrer Radtour entspannen und die gute westfälische Küche genießen.