Radtour Römerroute - Radtour im Münsterland Westfalen

Auf der Römer-Lippe-Route können Sie heute radfahren wo einst die Römer marschierten. Auf 315 km erleben Sie Geschichte zum Anfassen. Folgen Sie auf dem Radweg den Spuren der römischen Legionen vom Niederrhein bis zum Teutoburger Wald. Dabei können Sie die Geschichte der Varusschlacht aufleben lassen, die im Teutoburger Wald stattgefunden haben soll. Das Hermannsdenkmal in Detmold erinnert an diesen Triumph.

Den Römern auf der Spur

Aber starten Sie doch am Anfang: im historischen Xanten, am Archäologischen Park. Hier ist die Römerstadt „Colonia Ulpia Traiana“ zum Teil auf Originalfundamenten wiederauferstanden: Von Stadtmauer mit Wehrtürmen über Nordtor, Amphitheater bis zur Herberge mit Themenanlage. Das Römermuseum ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Vom Niederrhein führt Sie der Radweg durch das südliche Münsterland und den Teutoburger Wald nach Detmold. Unterwegs auf der Römerroute erwartet Sie viel Sehenswertes: etwa das Westfälische Römermuseum in Haltern am See, Schloss Hovestadt in Lippetal, das Siemens Nixdorf Museum in Paderborn oder Thermal- und Spaßbäder. Fahren Sie einfach los und finden Sie Ihr eigenes Tempo – entweder auf einem Teilstück für nur einen Tag oder in einem Kurzurlaub auf mehreren Etappen.

Römer-Lippe-Route - von der Lippe begleitet

Da die Lippe einer der Haupttransportwege der Römer war, verwundert es nicht, dass weite Teile der Römerroute durch das Tal der Lippe führen. Die Lippe überrascht durch ihre Natürlichkeit und zieht sich wie ein "blaues Band" durch eine meist grünes Landschaft.