Die Münsterland-Reitroute von Rheine nach Lienen führt Reiter und Pferd auf weiter Strecke über naturbelassene Wege und Bankette auf einer Länge von über 100 km durch das nördliche Münsterland bis an den Südhang des Teutoburger Waldes. Der Abschnitt bietet die Verbindung zwischen den Reitwegen im Emsland und den Reitrouten im Kreis Warendorf.


Ein Höhepunkt dieses Streckenabschnitts ist das Gelände an der Surenburg in Hörstel-Riesenbeck, das als Fahrsport-Mekka mit seinen Turnieren international bekannt ist. Weiter Richtung Süden wird auf grasbewachsenen Feldwegen mit vielen Galoppstrecken das Bergstädtchen Tecklenburg gestreift, dessen vielfältige Angebote zu einem Zwischenstopp einladen.

Den Abschluss dieses Abschnitts bildet die Lienener Reitroute mit ihrem 34 km langen Rundkurs durch eine bezaubernde Heckenlandschaft und dem Anschluss nach Warendorf. Auf gesamter Länge bieten viele Reit- und Raststationen umfassende Angebote für Reiter und Pferd.