Das Reiseland NRW rückt das Thema Barrierefreiheit verstärkt in den Fokus. Mit Hinblick auf den demografischen Wandel und die steigende Anzahl von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ist die Entwicklung barrierefreier Reiseangebote sehr wichtig. In einem gemeinsamen Projekt mit dem “Deutschen Seminar für Tourismus Berlin” (DSFT) und der „Nationalen Koordinierungsstelle Tourismus für Alle e.V.“ (NatKo) sollen neue barrierefreie Reiseangebote bundesweit entwickelt sowie ein einheitliches System aufgebaut werden, um bestehende Angebote zu erfassen und zu zertifizieren.

Das Ziel des NRW-weiten Förderprojektes ist es, barrierefreie Angebote und Dienstleistungen, die sich an den z.T. spezifischen Wünschen und Bedürfnissen der Gäste ausrichten und dabei den Anbietern bessere Möglichkeiten einer erfolgreichen Profilierung bieten, zu erfassen und zu vermarkten. Im Vordergrund des Projektes steht die Sensibilisierung für das Thema Inklusion sowie die Vermittlung einfacher Tipps zur barrierefreien Optimierung der touristischen Angebote.

Münsterland e.V. beteiligt sich stellvertretend für die Region an diesem Projekt und bietet den Leistungsträgern und Touristinformationen daher die Möglichkeit, ebenfalls von dem Förderprojekt zu profitieren.