Foto: Raimund Weber | Bildrechte: Stadt Borken

Informationen zum Schloss:

Die denkmalgeschützte kleine Wasserburg Haus Pröbsting wurde erstmals 1221 urkundlich als Probsteigut des Stiftes Vreden erwähnt. Goswin von Gemen erhielt 1345 die Genehmigung, hier ein Steinwerk zu errichten. Es entstand ein Juwel in der münsterländischen Parklandschaft. Das aus Backstein gemauerte Haus ist das älteste profane Ziegelgebäude des Münsterlandes. Es war die Geburtsstätte der Autorin Ilse Stach und die Residenz des königlichen Landrates Georg Karl von Basse. Im 19. Jahrhundert wurde das Gebäude erweitert und umgebaut. Jahrelang war der Bau danach dem Verfall preisgegeben, bevor er 1988 wieder aufgebaut und in den ursprünglichen Zustand versetzt wurde. Heute wird die Wasserburg als Privatklinik genutzt.


Das können Sie am Schlösser- und Burgentag erleben:

Sonntag, 17.06.2018

  • 15.00 bis ca. 16.30 Uhr: Führung im und um das Haus Pröbsting mit einem anschließenden kleinen naturkundlichen Rundgang entlang der teilweise noch erhaltenden Gräften um die historische Anlage.
  • Kosten: 5,00 € pro Person, Kinder bis 14 Jahre kostenfrei
  • Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
  • Treffpunkt: Innenhof Haus Pröbsting
  • Teilnahme nur mit Anmeldung
Anmeldung
Besondere Angebote für Kinder:
  • Großer Spielplatz auf dem Gelände des Freizeit- und Erholungspark PröbstingSee, Kletterwald und Bademöglichkeiten am Badesee.
Informationen für Radfahrer:
  • Radrouten in der Nähe:
  • 100 Schlösser Route
  • Flamingoroute
  • Aaroute
Hinweise: 
  • Parkplätze befinden sich neben dem Haus Pröbsting
  • Die Führung ist nicht barrierefrei

Adresse: 

Pröbstinger Allee 14
46325 Borken