Foto: Stadtarchiv Rhede

Informationen zum Schloss:

Die Herren von Rethe lebten bis 1388 in der damaligen "Borg" von Rhede (sie befand sich gegenüber dem heutigen Schloss). Nach der Zerstörung erlaubte 1426 der Bischof von Münster den Wiederaufbau der Burg mit Bergfried und Beihaus an der jetzigen Stelle. 1564 wurde ein stattliches Herrenhaus, dessen Nordostflügel noch heute erhalten ist von Lubbert von Rhemen erbaut. Das heutige Schloss ist im Renaissance Stil wechselte danach oft die Besitzer.
1850 erwarb die Fürstenfamilie zu Salm-Salm das Schloss. Es dient der Familie noch heute als Wohnsitz. Außerdem befindet sich auf dem Schlossgelände die Fürstlich-Salm-Salm´sche Verwaltung. Das Schloss Anholt ist der Hauptsitz der Familie und beinhaltet heute ein sehenswertes Museum.
Noch bis heute ranken sich viele Geschichten und Mythen um das Schloss Rhede sowie die Sage vom Duell im Schloss. Noch heute soll sich im Turm der Geist des Edelfräuleins zeigen.


Das können Sie am Schlösser- und Burgentag erleben: 

Samstag, 17.06.2017

  • 19.00 Uhr: Tutemann-Führung – Abendführung durch die Innenstadt
  • Titel: Vom Wehrhof bis zum Schloss – Ein Rundgang mit dem Rheder Tutemann zum Burgen- und Schlössertag
    • Zu allen Zeiten war es üblich, wichtige Orte zu schützen und somit zu befestigen, sei es gegen Naturgewalten oder gegen äußere Feinde. Die Entwicklung von einem Wehrgehöft hin zum märchenhaften münsterländer Wasserschloss war lang. In Rhede jedoch sind viele Spuren dieser Entwicklung auf kleinstem Raum noch erlebbar: alte Namen,  Sprichwörter und archäolgische Funde laden zu einer ganz besonderen Entdeckungsreise ein, dessen glänzender  Höhepunkt natürlich das Haus Rhede mit seiner über 400 jährigen Geschichte bildet. 
    • Zur Führung werden Mettwurtsthäppchen und die Rheder-Luft (eine Pfefferminz-Likörmischung) angeboten
  • Treffpunkt: Schlossbrücke Haus Rhede
  • maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen
  • Kosten: 10,00 € pro Person
  • 20.00 bis 21.30 Uhr: Nacht/Taschenlampenwanderung für Eltern und Kinder im Schatten der Burg mit Torsten Wollberg
  • Treffpunkt: Schlossbrücke Haus Rhede
  • maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen
  • Kosten: 3,00 € pro Person

Sonntag, 18.06.2017

  • 6.00 Uhr bis 8.00 Uhr: Vogelstimmen – Geführte Wanderung im Prinzenbusch
  • Treffpunkt: Schlossbrücke Haus Rhede
  • maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen
  • Kosten: 5,00 € pro Person
  • 15.00 Uhr: eine geführte Radtour zu den Villen und Herrenhäusern in Rhede
  • Treffpunkt Schlossbrücke Haus Rhede
  • maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen
  • Kosten: 5,00 € pro Person
Anmeldung
    Besondere Angebote für Kinder
    • Nacht-Taschenlampenwanderung im Schatten der Burg
    Barrierefreiheit
    • Tutemann-Führung

    Adresse: 

    Brücke zum Wasserschloss Haus Rhede

    Schlossstraße 4
    46414 Rhede


    Hinweise:

    • Parkplätze befinden sich an der Kirchstraße, Gildekamp, Schlossstraße, Kettelerplatz und im Molkereihof

    Informationen für Radfahrer

    Radrouten in der Nähe:

    • 100 Schlösser Route
    • Flamingoroute
    • Naturpark Hohe Mark Route