Foto: Münsterland e.V.

Informationen zum Schloss:

Das Schloss befindet sich im Herzen der Stadt, nur wenige Meter von der Fußgängerzone entfernt und verleiht Ahaus einen besonderen Charme. Damit ist das Schloss nicht nur Wahrzeichen der Stadt, sondern auch deren Mittelpunkt.
Die Barockanlage, einst Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Münster, beeindruckt durch das Triumphtor mit Wachthäuschen, den Torturm - und durch ihre Großzügigkeit. Als Jagdschloss errichtet (1689 -1695), restaurierte Conrad Schlaun das Wasserschloss nach dem Siebenjährigen Krieg und fügte in der Gartenfront eine imposante Freitreppe an. Im 19. Jahrhundert beherbergte das Schloss unter anderem eine Tabakfabrik. 1945 wurde es bei einem Bombenangriff getroffen und brannte völlig aus. Die bis dahin noch erhaltene barocke Ausstattung der Räume ging verloren. Der Kreis Ahaus kaufte die Ruine und ließ sie wiederaufbauen.
Zugänglich ist auch der Schlossgarten mit altem Baumbestand. Im Gartensaal können Skulpturen des Bildhauers J. W. Gröninger bewundert werden. Das Schloss beherbergt heute die Technische Akademie und das Torhaus-/Schulmuseum.


Das können Sie am Schlösser- und Burgentag erleben:

Samstag, 16.06.2018

  • 14.00 Uhr Auftritt der Jagdhornbläser des Hegerings Ahaus-Heek
  • 14.00 Uhr - 17.00 Uhr Schlossöffnungszeiten (Fürstensaal, Flure, Räume des Heimatvereins Ahaus und Gewölbe mit Schaukästen, die die Historie der Stadt und des Schlosses zeigen)
  • 14.00 Uhr - 17.00 Uhr Ausstellung Tabakproduktion Oldenkott
  • 14.00 Uhr - 17.00 Uhr Die fahrende Falknerin mit naturverbundenen Erlebnissen
  • 14.00 Uhr -17.00 Uhr Fotoausstellung „Ahaus in den 60er Jahren“
  • 14.00 Uhr Genealogie, interessante Einblicke in die Ahnenforschung
  • 14.00 u. 16.00 Uhr „Super 8“ – Filmvorführungen für Kinder
  • 14.00 Uhr - 17.00 Uhr Öffnung der beiden Museen: Schul-, und Torhausmuseum
  • 14.30 u. 16.00 Uhr Schlossführung mit Rudolf Hegemann, Dauer ca. 1 Std. 3 € /p. Person, Treffpunkt an der Schlosstreppe
  • 15.30 Uhr Tabakproduktion im Schloss Ahaus, Führung mit Andreas Kosmann alias Oldenkott’s Natz, Dauer ca. 1 Std. 3 € /p. Person, Treffpunkt am Torbogen Oldenkottplatz/Sümmermannplatz

Sonntag, 17.06.2018

  • 11.00 Uhr Frühstücksmatinee mit "Kalles Jazzmusik", Eintritt frei
  • 11.00 Uhr - 17.00 Uhr Schlossöffnungszeiten (Fürstensaal, Flure, Räume des Heimatvereines Ahaus und Gewölbe mit Schaukästen, die die Historie der Stadt und des Schlosses zeigen)
  • 11.00 Uhr Genealogie, interessante Einblicke in die Ahnenforschung
  • 11.00 Uhr - 17.00 Uhr Öffnung der beiden Museen: Schul-, und Torhausmuseum
  • 11.00 Uhr - 17.00 Uhr Ausstellung Tabakproduktion Oldenkott
  • 11.30 Uhr und 15.00 Uhr Schlossführung mit Rudolf Hegemann, Dauer ca. 1 Std. 3 € /p. Person, Treffpunkt an der Schlosstreppe
  • 11.30 u. 14.30 Uhr „Super 8“ – Filmvorführungen für Kinder
  • 12.30 Uhr und 14.00 Uhr Führung mit Oldenkott’s Natz, Dauer ca. 1 Std. 3 € /p. Person, Treffpunkt am Torbogen Oldenkottplatz/Sümmermannplatz
Besondere Angebote für Kinder
  • Filmvorführungen für Kinder

Hinweise
  • Das Radfahren ist in der gesamten Parkanlage nicht gestattet. Fahrradparkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden.

Adresse: 

Sümmermannplatz
48683 Ahaus