Erbdrostenhof Münster

Informationen zum Adelshof

Der barocke Erbdrostenhof wurde 1753–1757 als Adelspalais von Johann Conrad Schlaun für den Münsterschen Erbdrosten Adolf Heidenreich Freiherr von Droste zu Vischering erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude fast komplett zerstört. Mit Hilfe von Stadt, Land und Landschaftsverband wurde das Gebäude wieder aufgebaut und in Teilen rekonstruiert. Das Treppenhaus wurde als letzter Bauabschnitt erst 1985 fertiggestellt. Heute ist das Gebäude nur zu besonderen Anlässen geöffnet.


Das können Sie am Schlösser- und Burgentag erleben:

Samstag, 16.06.2018

  • 18.00 bis 22.00 Uhr: Offene Türen für Besucherinnen und Besucher
  • Führungen: 18.00 | 19.00 | 20.00 | 21.00 Uhr

Sonntag, 17.06.2017

  • 11.00 bis 18.00 Uhr: Offene Türen für Besucherinnen und Besucher
  • Führungen: 12.00 | 13.00 | 14.00 | 15.00 | 16.00 | 17.00 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt

Adresse: 

Salzstrasse 38
48143 Münster