Gut Rietberg

Rund um das Gut Rietberg bestimmen reiches Grün sowie die 50 Hektar Fischteiche das Bild im Süden des Stadtteils Rietberg

Foto: Stadt Rietberg

Informationen zum Gut:

Alte Schlosswälle, reichlich Grün und ausladende Fischteiche – das Gut Rietberg ist nach wie vor ein wahres Idyll und bestens erhalten. Über die mit hohen Bäumen gesäumte Allee überqueren Sie die Ems und stoppen dann vor der eindrucksvollen Vorburg. Erfahren Sie während der Führung mehr über die eindrucksvolle Geschichte des ehemaligen Grafenhauses Rietberg-Ostfriesland-Kaunitz, des Schlosses und der Familie Tenge.

Neben dem Gut Rietberg wird noch der historische Stadtkern mit Klosterkirche und Grafenkrypta besichtet und auch die Johanneskapelle
vor den Toren des Gutshofes. Gräfin Maria Ernestine Franziska von Kaunitz-Rietberg hatte sie zur Verehrung des heiligen Johannes von Nepomuk als Schutzpatron erbauen lassen. Sie gilt heute als bedeutendstes Baudenkmal Rietbergs.


Das können Sie am Schlösser- und Burgentag erleben:

Sonntag, 17.06.2018

  • 16:00 Uhr: Kaffeetrinken im Café Münste | Münstestraße 2
  • 17:00 Uhr: Führung durch Rietbergs historischen Stadtkern mit Klosterkirche und Grafenkrypta
  • 18:00 Uhr: Besuch der Johanneskirche mit anschließender Führung über das Gut Rietberg
  • Kosten: Gesamtpreis für die oben genannten Programmpunkte: 28,50 € pro Person
Anmeldung
Hinweis:
  • Das Programm ist nicht barrierefrei.
  • Parkplätze am ZOB Rietberg | Torfweg 53

Adresse: 

Schloßstraße 3
33397 Rietberg